Folgende Leistungen sind im Paket "Prüfung des Bußgeldbescheids" enthalten:

  • Prüfung des Bußgeldbescheids
  • Konkrete Handlungsempfehlung

Folgende Leistungen sind NICHT enthalten, können aber individuell gebucht werden:

  • Einspruch gegen Bußgeldbescheid
  • Verteidigung vor Gericht
10,00 

Prüfung des Bußgeldbescheids

Auf dem Weg zur Arbeit – mal wieder zu spät dran und schon ist es passiert, Sie sind geblitzt worden. Oder Sie haben eine Kreuzung bei „Kirschgrün“ noch geschafft, aber wurden von der Rotlicht-Kamera erwischt. Es gibt verschiedene Gründe, warum Ihnen ein Bußgeldbescheid aus dem Straßenverkehr ins Haus flattern kann. Oft ist ein nur ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit.

Wichtig: Ein Bußgeldbescheid ist kein Urteil über Ihr fahrerisches Können oder gar Ihre Eignung, ein Fahrzeug zu führen. Er beurteilt nur eine explizite Situation im Straßenverkehr, bei der Sie einen kleinen Zeh oder den ganzen Fuß über die Grenze des Erlaubten gesetzt haben. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie den Bescheid ungeprüft akzeptieren müssen. Zahlen Sie nicht einfach ins Blaue hinein.

Der Bescheid der Bußgeldstelle muss verschiedenen, auch formellen Ansprüchen genügen. Das Maß der Geldstrafe oder die Höhe vom Fahrverbot müssen genannt und die Rechtsmittelbelehrung mit einer entsprechenden Frist aufgeführt werden, da Sie nur so einen ordentlichen Einspruch dagegen einlegen können. Daneben sind noch andere Formalien ausschlaggebend – und wichtig. Zum Beispiel, ob man Sie ordnungsgemäß angehört hat oder nicht vielleicht zwischenzeitlich Verjährung (oft nach 3 Monaten) eingetreten ist.

Nach verschiedenen Studien sind rund ein Viertel aller Bußgeldbescheide deutschlandweit formell fehlerhaft. Dazu kommen noch die Bescheide, die man inhaltlich angreifen kann und wo das Verfahren nach richtiger Verteidigung durch einen Anwalt eingestellt wird. Die Chancen stehen also sehr gut.

Die Fragen, die Sie sich stellen sollten: Entspricht die Höhe des Bußgeldes bzw. des Fahrverbotes den im Bußgeldkatalog zu entnehmenden Richtwerten? Soll ich Einspruch einlegen? Wie genau soll ich im weiteren Bußgeldverfahren vorgehen? Genau hier kommen unsere Spezialisten für Verkehrsrecht und Ordnungswidrigkeiten-Recht ins Spiel. Wir prüfen Ihren Bescheid und empfehlen Ihnen während eines persönlichen, telefonischen Gesprächs das weitere Handeln.

Wenn Sie das möchten, legen unsere Fachanwälte für Verkehrsrecht danach gern für Sie Einspruch gegen den Bescheid ein, sofern Erfolgsaussichten bestehen. Wir übernehmen auch Ihre Verteidigung vor Gericht und arbeiten auf eine Einstellung des Verfahrens hin.

10,00 

Zurück