Folgende Leistungen sind im Paket "Reisemängel reklamieren" enthalten:

  • Persönliche Besprechung der Reisemängel per Telefon oder Video (Skype)
  • Prüfung des Sachverhalts und Handlungsempfehlung (z.B. Reisepreisminderung)

Folgende Leistungen sind NICHT enthalten, können aber individuell gebucht werden:

  • Auseinandersetzung mit Reiseveranstalter
  • Vertretung vor Gericht
89,00 

Reisemängel reklamieren

Urlaub ist die Zeit im Jahr, um die eigenen Akkus wieder aufzuladen, neue oder bekannte Orte zu erleben und sich einfach zu erholen. Gerade das Reisen zu anderen Orten bereitet viel Freude und erzeugt viele neue Erfahrungen, die für das restliche Jahr zu einem ausgeglichenen Leben führen.

In der Realität sind viele Reisen aber oft mangelbehaftet. Baulärm im Hotel, Müll am Strand, kein Bergblick obwohl versprochen oder Extrakosten für Ausflüge trotz gebuchter All-Inclusive-Tour - das sind nur einige Beispiele, die für Sie als Erholungsuchenden zu erheblicher Eintrübung der Urlaubsfreude führen. Was also tun, wenn es vor Ort ganz anders aussieht als bei der Buchung beworben?

Beispiele für einen Reisemangel

  • Lärm
  • Gesperrtes Hallenbad / nicht nutzbarer Pool gesperrt
  • Eintöniges Buffett
  • Fehlender Meerblick oder Bergpanorama
  • Doppelbuchung
  • Verspätung bei Beförderung
  • Defekte oder fehlende Zimmerausstattung

Basis für die Ansprüche ist der Reisevertrag. Darin werden die Reiseleistungen des Veranstalters festgelegt. Für die Einordnung von Reisemängeln werden auch die Prospektbeschreibung, die Reisebestätigung, verbindliche Zusatzvereinbarungen und die Informationspflichten des Reiseveranstalters herangezogen.

Oft verlangen die Urlaubsveranstalter, dass der Mangel vor Ort angemahnt werden solle. Die Mangelanzeige ist essentiell, da dem Veranstalter die Behebung der Mängel ermöglicht werden soll. Ob dies bei versprochenem Sandstrand vor dem Hotel und der eigentlichen Lage mit mehr als einem Kilometer vom Ufer entfernt, überhaupt möglich ist, bleibt zumindest zweifelhaft. Aber der Gesetzgeber sieht grundsätzlich eine Vor-Ort-Anzeige des Reisemangels bei der Reiseleitung vor. Nur mit einer Reisemangelanzeige können Sie im Nachgang eine Minderung oder Ansprüche auf Schadensersatz verlangen. Wir beraten Sie gern - denn Sie müssen schnell handeln, die möglichen Ansprüche verjähren sonst.

89,00 

Zurück